Verweilstube von Edith
Copyright by Edith H.

Der Kosmoswanderer

Er war schon lange unterwegs, wie lange wußte er nicht, denn im Universum zählt Zeit nicht.
Viele Sonnen sah er verglühen und viele entstehen und er wunderte sich, dass er noch keinen Anfang und kein Ende des Kosmos gesehen hatte, er wußte auch nicht warum er unterwegs war oder warum er reiste. Irgendwie war sein Bewußtsein in einem Dämmerzustand.
Doch ein Gefühl der Einsamkeit schlich sich bei ihm ein und das Warum kam in ihm hoch
und verstärkte sich zunehmend. Es löste ein Bremsen der Geschwindigkeit aus,
 mit er durch diese Unendlichkeit dahin sauste.
Dadurch sah er zum erstenmal dass Sonnen Planeten hatten und er wurde neugierig.
Er verlangsamte sich immer mehr, bis er so nahe an einen Planeten kam, dass er genauer sah, dass sich darauf etwas befand, das seine Neugierde noch verstärkte und er darauf landete.
Er sah Wesen, die sich bewegten und viele verschieden Formen hatten.
Vor allem eine ganz bestimmte Art erweckte seine Aufmerksamkeit
und er besah sie etwas näher.
Ihm gefiel die Form die sie hatten und verwandelte sich in diese.
Doch irgendwie war er nicht zufrieden mit den Geschöpfen.
Er bemerkte dass sie ein sehr beschränktes Dasein führten
und impfte ihnen ein ganz klein wenig von seinem Wissen ein,
 nur soviel dass sie begannen eine Sprache zu entwickeln
und sie begannen ihre Umwelt zu gestalten.
Sie verehrten ihn sehr und das gefiel ihm. Es war ein schönes Nebeneinander
und die Wesen lernten von ihm sich weiter zu entwickeln.
Doch eines Tages kam ein anderer Kosmoswanderer und sah die Wesen
und begann sie mit seinem Wissen zu impfen, aber dieses Wissen ähnelte nicht ganz dem seinem
und die Wesen begannen mit dem konträrem Wissen Eigenschaften zu entwickeln, die sich widersprachen.
Es entstand Streit zwischen den Wesen und sie begannen sich zu bekämpfen.
Die Wesen nannten ihn Gott und den anderen Wanderer Teufel.





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: